Was ist meditation?

 

Wir sind, was wir denken.

Alles was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.

                                                                                                                                                    Buddha

Meditation wird von vielen Völkern seit Jahrtausenden praktiziert und hilft Geist und Seele in einen gesunden, ausgeglichenen Zustand zu bringen.

Meditieren ist an keine Religion gebunden und ist für religiöse wie auch nichtreligiöse Menschen gleichermassen wertvoll. Dabei unterscheiden wir zwischen der "stillen Meditation" und den "Trancereisen". Letzteres ist eine aktivere Form der Meditation.

 

Die heilsame Kraft der Meditation

- verhilft Dir zu tiefer Entspannung und innerer Ruhe.

- Meditation hilft Dir gegen Ängste, Unruhe und Nervosität.

- führt zu persönlichem Wachstum und Selbsterkenntnis

- verhilft Dir zu mehr Klarheit und Konzentration, Gedanken beruhigen sich

 

Durch das regelmässige Praktizieren der Meditation beruhigt sich unser umherschweifender Geist mehr und mehr und wir kommen in der Gegenwart an.

Wenn wir mit dem meditieren beginnen werden wir entdecken wie verstrickt unsere Gedanken und Gefühle sind und unser Körper dadurch in eine innere Anspannung gerät.

Immer mit neuen Themen beschäftigt zieht es uns oft mit unseren Gedanken weit weg vom Körper. Wenn die Gedanken zur Ruhe kommen, erleben wir unsere Anwesenheit im Körper und wir nehmen das Hier und Jetzt wahr. Unser Atem und Herzschlag wird ruhig und die innere Anspannung legt sich.